Nachrichten

an der Schwarzen Elster

Hochwasserflaechen

Datum: 05.08.2014
Rubrik: Archiv

Jetzt wird es Ernst in Sachen Überschwemmungsgebiete entlang der Schwarzen Elster. Das Umweltministerium lud diesbezüglich zu einer ersten Informationsveranstaltung in das Falkenberger Haus des Gastes ein. Im Mittelpunkt stand ein umfangreiches kartenmaterial, welches die zukünftigen Überschwemmungsgebiete auswies. Der weitere Weg bis zur tatsächlichen Ausweisung der Flächen und was dann noch gebaut oder nicht mehr gebaut werden darf darauf, stand zur Diskussion. Im Fokus stehen in der Elbe-Elster-Region besonders die Ortslagen Herzberg, Bad Liebenwerda und Elsterwerda. Rund 3000 Karten über Hochwassergefahren im Land Brandenburg sind inzwischen verfügbar. 55 davon betreffen das Gebiet der Schwarzen Elster. 30 Ingenieurbüros waren insgesamt beauftragt, hydrodynamische Modelle für die zu Hochwassern neigenden Gewässer zu erarbeiten. Auf Grundlage dieser Karten werden nun konkrete Maßnahmen im Rahmen des Hochwassermanagement erarbeitet. Von besonderer Bedeutung ist die Ausweisung der zukünftigen Überschwemmungsflächen natürlich auch für Wohn- und Gewerbegebiete, insbesondere in den Städten. Kleinere Ortschaften wie beispielsweise Saathain mit seinem historischen Ortskern haben dabei das Nachsehen, was Kurt Augustin vom Umweltministerium in gewisser Weise auch zugab. In den späteren Überschwemmungsgebieten ist es laut Vorschriften beispielsweise untersagt, Baugebiet auszuweisen oder bauliche Anlagen zu erweitern und zu errichten. In Bad Liebenwerda würde das beispielsweise einen großen Teil der Innenstadt treffen, in Elsterwerda weite Teile des Gewerbegebietes Ost. Momentan wird an einem Anhörungsverfahren gearbeitet, um Einspruchsmöglichkeiten geltend zu machen und um eine konkrete Zeitschiene für die Festlegung der Gebiete zu erarbeiten. Auf der Homepage des Landesumweltamtes unter www.mugv.brandenburg.de ist das umfangreiche Kartenmaterial für jedermann einsehbar.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik

Stundenschwimmen

Stundenschwimmen 2015 Sieg für Finsterwalde ist möglich Am 4. Juli, 0.00 Uhr sind wieder alle... [zum Beitrag]

Grenzsteinwanderung

Heimatverein Elsterwerda und Umgebung e.V. im schönen Gröden auf GrenzsteinwanderungMit der Entdeckung der... [zum Beitrag]

Gegen Klassenzusammenlegung

CDU Fraktion Elsterwerda gegen Klassenzusammenlegung an der Oberschule Elsterwerda Die CDU Fraktion der... [zum Beitrag]

Grüne Woche 2016

Erstmals Elbe-Elster-Wegweiser für Grüne Woche geplantRWFG nimmt Anmeldungen für Infoblatt und... [zum Beitrag]

Interkulturelles Begegnungsfest

Interkulturelles Begegnungsfest in Finsterwalde Die Flüchtlingsinitiative Refugees welcome und die Stadt... [zum Beitrag]

Postkartenaktion

Postkarten für RückkehreragenturDer Verein „Generationen gehen gemeinsam“ G3 aus Finsterwalde und die... [zum Beitrag]

Naturlehrpfad

Naturlehrpfad eingeweiht Tierparkwegenetz um 500 Meter länger Der Tierpark Finsterwalde erweitert sein... [zum Beitrag]

Unterstüzung für Flüchtlinge

Fahrräder und Kinderwagen für Flüchtlingsfamilien gesucht Die auf dem Lausitzflugplatz... [zum Beitrag]

Mühlberg anno 2015

Heimatverein Elsterwerda und Umgebung e.V. zu Gast in Mühlberg/Elbe anno 2015 Am letzten Maiwochenende... [zum Beitrag]