Sender-Chronik


Hier entsteht unsere Sender-Chronik mit Geschichten, Anekdoten und Fakten von den Anfängen unseres Programms als Stadtfernsehen Elsterwerda in den 1990er Jahren, bis hin zum fast landkreisweiten Elbe-Elster-Fernsehen seit Dezember 2009. In unregelmäßigen Abständen werden wir die Chronik ergänzen und vervollständigen.

-------------------------------

Bereits Anfang der 1990er Jahre gab es erfolgreiche Versuche die Einwohner Elsterwerdas über verschiedene Ereignisse mit bewegten Bildern zu informieren. Das vielversprechende Projekt fand großen Anklang, so dass eine offizielle Sendelizenz beantragt wurde. Der provisorische Name "Stadtfernsehen Elsterwerda" wurde allerdings schnell verworfen, denn der Name sollte auch eine gewisse Verbundenheit mit der gesamten Region verdeutlichen. Nach kurzer Suche war der Name "Elster TV - Lokalfernsehen Elsterwerda" gefunden.



Am 01. September 1996 startete ElsterTV offiziell sein Programm. Zu den Mitbegründern des Senders gehörten Jürgen Brandhorst, Thomas Langhammer und Peter Bauschmann.


Mit noch relativ bescheidenen Mitteln entstanden wöchentliche Programmschleifen, welche über Ereignisse in und um Elsterwerda berichteten. Trotz vieler inhaltlicher Unzulänglichkeiten genoß das Programm bereits am Anfang einen sehr hohen Zuspruch, was uns mitunter selbst überraschte. Im Frühjahr 1997 kam Siegfried König zum Sender. Für die nächsten Jahre sollte er die Aussenwirkung des Programms nachhaltig prägen. Er übernahm die Gesamtorganisation, was dann später zur Chef-Redaktion wurde. Gestartet wurde damit zum 1. Frühlingfest im Gewerbegebiet Elsterwerda-Ost. Es war auch ein Verdienst des Elster TV - Lokalfernsehens, dass sich dieses Frühlingsfest über die Jahre immer wieder neu erfand und bis heute zu den größten Festivitäten der Region gehört. ElsterTV bzw. das heutige EEF haben diese Festivität von Anfang an begleitet und mitgestaltet.


Zwei Ereignisse im Jahre 1997 wurden für den Sender zu einer ersten Belastungsprobe. Der mehrere Tage andauernde Großbrand im damaligen VÖWA-Plattenwerk in Elsterwerda-Biehla und die Brandkatastrophe auf dem Elsterwerdaer Bahnhof nur wenige Wochen später, verlangten viel ab vom gesamten Team.


Das Interesse an unserem Programm wuchs ständig. Schnell wollten auch die umliegenden Gemeinden und Orte das Programm empfangen können. Innerhalb kürzester Zeit wuchs das Sendegebiet auf den ehemaligen Altkreis Bad Liebenwerda an. Technisch war das allerdings nicht ganz einfach. In den verschiedenen Kopfstationen standen damals noch SVHS-Videorekorder, welche in Endlosschleife unser Programm abspielten. Woche für Woche mußten alle Stationen mit einer frischen Videokassette bestückt werden - technisch und logistisch ein nicht unerheblicher Aufwand.


Im März 1998 kam Sebastian Stephan zum Sender und gehörte ab nun zum festen Stamm der ETV-Macher.


Im Juni 1999 startete das erste Jugendformat unseres Senders - Knaartz TV. 



Der Name der Sendung entstand in Anlehnung an das Berliner Jugendmagazin Knaartz. Gestaltet wurden die Sendungen von den Mitgliedern der Band Virginia Jetzt!, welche ein paar Jahre später mit ihrer Musik die Hitparaden stürmte. Das allererste Musikvideo der Band entstand bei Elster TV. Es entstanden insgesamt 7 Sendungen.


Im Jahr 2000 fand die erste Reorganisation des Senders statt. Mit der Gründung der ETV Medienservice- und Vertriebs-GmbH wurde Siegfried König von den Gesellschaftern zum Geschäftsführer und Chefredakteur berufen.


Daniel Jopp, welcher im Jahr 2000 als Praktikant bei Elster TV erste Erfahrungen im Bereich Film & Fernsehen sammelte, gewann 2001 mit seinem von Elster TV produzierten Beitrag den Kreisvideo-Wettbewerb "Elbe-Elster-Film". Heute ist er an zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen, vorrangig für die ARD, beteiligt.




Ende 2001 geht ElsterTV online. Die erste Version unserer Homepage sah aus heutiger Sicht eher bescheiden aus. Aber: Ein Anfang war gemacht!





In den Jahren 2001 und 2002 entstand in Co-Produktion mit dem Europäischen Integration Brandenburg e.V., damals Träger der Elsterwerdaer Jugendarbeit, das Format "Abgedreht". Vier Schüler besuchten Jugendclubs, Konzerte und andere Veranstaltungen und berichteten davon. Das Format war ein großer Erfolg.





Im August 2002 wurde die Belastbarkeit des Senders erneut auf eine harte Probe gestellt. Das sogenannte Jahrhundert-Hochwasser der Elbe verlangte vom gesamten Team viel ab. Über Tage hinweg hieß die bange Frage: Halten die Deiche bei Mühlberg/E. oder halten sie nicht?




Ende Juni 2004 ging erstmals das Sommer-Magazin "Hitzefrei auf Tour" über den Sender. In 9 Sendungen sollten in den Sommerwochen Sehenswürdigkeiten und Urlaubsziele der Region vorgestellt werden.



Geplant war das Programm als einmalige Sommeraktion der drei Fernsehsender Riesa TV, tvM Meissen Fernsehen und ElsterTV. Das Format war allerdings so erfolgreich, dass es im Jahr darauf kurzerhand fortgesetzt wurde. Auch wegen des großen Erfolges von "Hitzefrei auf Tour" wird in Co-Produktion mit Riesa TV und tvM Meissen Fernsehen seit 2004 jährlich eine gemeinsame Weihnachts- und eine gemeinsame Ostersendung gestaltet.


2006 wurde unser Online-Auftritt multimedial. Mit dem grundlegenden Relaunch waren erstmals auch Videos über unsere Homepage abrufbar. 


Anfang 2008 ging das erste Elbe-Elster-Journal über den Sender. In Co-Produktion mit dem Landkreis Elbe-Elster und CityTV Herzberg berichtete das Magazin 14-tägig über aktuelle Ereignisse im Landkreis.

.

Anfang 2012 wurde das Elbe-Elster-Journal in seiner bisherigen Form eingestellt.


In den Sommermonaten 2009 gestalteten zwei Schülerinnen des Elsterschloß-Gymnasiums Elsterwerda ein Jugend-Format namens ELJA-TV. Darin vorgestellt wurden Trends und Tipps aus der Region für die jugendliche Zielgruppe.

Mit dem großen Erfolg der Sendung hatten die beiden Protagonistinnen anfangs selbst nicht gerechnet.




Nach langer schwerer Krankheit verstarb in der Nacht auf den 3.August 2009 unser langjähriger Geschäftsführer und Chefredakteur Siegfried König. Er war bis zum Schluß maßgeblich an der Programmgestaltung beteiligt. Sein Ableben mitten in der Phase der Umstrukturierung des Senders vom ElsterTV zum Elbe-Elster-Fernsehen war für alle ein harter Schlag.


Am 05. September 2009 wurde ElsterTV in Anerkennung und Würdigung der herausragenden Leistungen zur Historischen Einkaufsnacht in Elsterwerda in die Gemeinschaft der "Ritter der Talerrunde" aufgenommen und mit dem Elstertaler in Gold geehrt. Für unseren Sender, der die Historische Einkaufsnacht in Elsterwerda von Anfang an begleitet und mitgestaltet hat, war diese Auszeichnung Anerkennung und Bestätigung zugleich.


Über die Jahre hinweg gab es immer wieder Versuche, eine tagesaktuelle Nachrichten-Sendung zu etablieren. Am 10. Oktober 2009 gingen erstmals die Rundschau-Nachrichten über den Sender, eine gemeinsame Produktion der Lausitzer Rundschau und ElsterTV. Im Frühjahr 2011 wurde das tägliche Nachrichten-Format vorerst wieder auf Eis gelegt.


Am 04. Dezember 2009 wurde aus ElsterTV das Elbe-Elster-Fernsehen. Die Umbenennung des Senders von ElsterTV in EEF ging einher mit einer Erweiterung des Sendegebietes auf nahezu den gesamten Landkreis.


2010 unterzogen die Redakteure von tvM Meissen Fernsehen, Riesa TV und EEF dem Format "Hitzefrei auf Tour" einem Relaunch und gaben der Sendung einen neuen Namen.



Unter dem Titel "Ferien - Firmen - Fernsehen" werden nun namhafte Unternehmen der Region vorgestellt. Das große Interesse der Zuschauer blieb trotz der inhaltlichen Umgestaltung erhalten.

Katastrophen-Alarm im gesamten Landkreis hieß es zum Monatswechsel September/Oktober 2010. Hochwasser mit historischen Höchstständen an Schwarzer Elster, Pulsnitz und Röder hielt den gesamten Landkreis in Atem.

Das Elbe-Elster-Fernsehen war rund um die Uhr mit vor Ort und berichtete umfassend über die Ereignisse. Für die unaufgeregte und sachliche Berichterstattung gab es von vielen Seiten große Anerkennung. Für unser vergleichsweise kleines Team war das Hochwasser eine große Herausforderung.


Das gesamte Jahr 2011 stand ganz im Zeichen der 800-Jahr-Feier von Elsterwerda. Das Elbe-Elster-Fernsehen begleitete das sehr umfangreiche Jubiläumsjahr in vielerlei Hinsicht. Neben der technischen Absicherung verschiedener Veranstaltungen entstanden mehrere DVDs, welche die Feierlichkeiten für die Ewigkeit festhielten.

Die erste 1000er-Auflage der DVD zum Stadt-Jubiläum war im Handumdrehen vergriffen.


Das Herzberger CityTV übernimmt seit November 2012 stundenweise unser gesamtes Programm. Damit ist das Elbe-Elster-Fernsehen nun auch in der Kreisstadt zu empfangen. 


Nachdem das Herzberger CityTV seinen Sendebetrieb einstellte, ist seit Mai 2013 das Elbe-Elster-Fernsehen nun auch ganztägig in den Kabelanlagen von Herzberg und Schönewalde zu empfangen.


Ende Mai / Anfang Juni 2013 hielt erneut ein Hochwasser den Landkreis in Atem. Während frühere Hochwasser entweder die Elbe oder die Schwarze Elster heimsuchten, waren diesmal beide Flußläufe betroffen.



Ein Dammbruch nahe Herzberg und die Evakuierung von Mühlberg/E. sorgten für einige schlaflose Nächte. Im Vergleich zu benachbarten Regionen kam Elbe-Elster aber relativ glimpflich davon.


EEF goes Astra digital. Ab September 2013 ist das Elbe-Elster-Fernsehen praktisch europaweit zu empfangen. Per  Programmsharing präsentieren sich ausgewählte Lokalsender aus Mecklenburg-Vorpommern und Berlin-Brandenburg per Satellit. Das EEF hat dienstags (17.30 Uhr), donnerstags (21 Uhr) und samstags (19.30 Uhr) jeweils eine halbe Stunde Sendezeit.



Fortsetzung folgt...

-------------------------------

Ein großes Dankeschön gilt allen Moderatoren, Freien Mitarbeitern und sonstigen Helfern hinter den Kulissen. Ohne sie wäre so manche Geschichte nicht möglich gewesen. Auch den zahlreichen Praktikanten, welche im Laufe der Jahre bei uns Medienluft schnupperten, sei Dank gesagt. Für einige wurde das Praktikum zum Sprungbrett in die große Welt der Medien.
Dank gilt auch den Zuschauern unseres Programms, die mit ihren Anregungen und Hinweisen, aber auch mit ihrer Kritik, immer an der Programmgestaltung teil hatten.

 

Werbepartner

 

Sparkasse Elbe-Elster

Jobcenter

Fachkräfte gesucht

Jobbörse

Wohnungsbaugenossenschaft Elsterwerda eG

Meist gesehen